Forum:Heidenhain
Thema:3D-Korrektur wird nicht ausgeführt
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Hans-Leo Müller

Beiträge: 28 / 0

Hallo Forum,

es geht um die 3D-Werkzeugkorrektur ohne Werkzeugorientierung.
Aus meinem CAD-System erstelle ich das NC-Programm u.a. für Heidenhain Klartext (Steuerung TNC 426).
In den LN-Sätzen sind die Koordinaten X,Y,Z sowie die Normalkomponenten der Flächennormalen vorgegeben.
Im Werkzeugspeicher wurde ein Radiusfräser definiert.
Nach meinen Vorstellungen sollte die Steuerung die korrigierten Koordinaten ermitteln.
Das ist nicht der Fall. Es werden nur die vom CAD-System vorgegeben
Koordinaten abgefahren, d.h. die 3D-Korrektur wird nicht ausgeführt.
Woran kann das liegen,  evtl. ein falscher Maschinenparameter?
Übrigens, wenn ich die korrigierten Koordinaten über das Programm selbst ermittle, ähnlich einer Äquidistantenbahn, funktioniert die Sache einwandfrei!

Für eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Leo

Frau-PROE

Beiträge: 2785 / 164

Privat:
DELL Vostro 1710
WinXP-Pro
Wildfire4 M020 SE
CoCreate PE 2.0

Dienstlich:
NIX
Arbeitslos und Spaß dabei!

Moin Hans-Leo,

Deine Frage ist zwar schon ein bißchen älter, aber ich antworte einfach mal:

Es könnte an der Definition des Werkzeugs liegen.
Ganz entscheidend ist, dass Du es korrekt in der Tool.t definierst, also bei einem Kugelfräser muss dringend auch ein R2 hinterlegt werden.
Abweichungen werden in der Werkzeugtabelle als DR angegeben.
Bei 5-Achs-Maschinen und LN... TX TY TZ muss außerdem noch die M-Funktion M128 gesetzt werden.

LG, Nina

------------------
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie Intelligenz.
Jeder ist der Meinung, genug davon zu besitzen. [René Descartes]
Ist das nicht wunderbar?!?    
System-Info | Bildschirmaufzeichnung | Creo-Forum | Richtig fragen