Forum:RUPLAN
Thema:Mehrere Befehle mit Change-Aktion
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Hochi

Beiträge: 98 / 0

Die Change Aktion im Blatt, hier genauer ein Gruppenchange, erlaubt auch mehrere Aktionen auszuführen. Allerdings schränkt auch jede Aktion die Menge ein. Hat man beim ersten Change Zugriff auf alle Elemente in der Gruppe, bleiben danach nur noch die geänderten drin.
Will man also mehrere Aktionen nach einander auf alle Symbole ausführen, muss man die Gruppe zwischendrin immer wieder neu fassen.
Eine Alternative ist es, innerhalb des Blattes mit ":" eine Sammel-AWT zu starten. Eigentlich sollte die S-AWT "A&TEST" verfügbar sein, die eine AWT-Maske zur Eingabe anzeigt. Nach einer Gruppenbildung gestartet, hat die S-AWT genau die Elemente der Gruppe im  Zugriff und hier sind  dann mehrere Change-Aktionen möglich.
Muss man immer wieder die gleichen Schritte ausführen, ist natürlich die Tastaturbelegung wie cad_hans sie beschrieb eine sehr gute Wahl.
Sucht man hier Inspirationen sind die verfügbaren Befehle und Icons übrigens eine gute Quelle. Ihre Codes werden nämlich im Info-System angezeigt.
Auch die M# sind nicht uninteressant und alternativ zu Tastenbelegungen kann man sich damit auch nette Icons selber basteln.

[Diese Nachricht wurde von Hochi am 15. Aug. 2014 editiert.]