Forum:Lisp
Thema:Textstil von Mtext und Text ändern ohne Eigenschaftenfenster
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
cadffm

Beiträge: 20079 / 1053

System: F1
und Google

>>Ich tue mich immer noch schwer wieviel Klammern ich ans Ende setzten muss. 

Klar, das liegt aber nicht an der Klammern, denn: Genau so viele Klammern wie "geöffnet" wurden.
Die Kunst ist eher die Platzierung der Klammern, dafür muß man wissen was in einer Klammer gehört.
Da einige Funktionen eine variable Anzahl an Argumenten/Parametern erlauben ist das nicht pauschal zu beantworten.

Fangen wir doch mit demselben Beispiel an welches das dir bekannte Tutorial nimmt,
die Lispfunktion PLUS, oder besser: '+
Lispfunktion + in der Hilfe erklärt [F1]

Man kann dort sehen: KEIN, EIN oder MEHRERE Argumente sind zulässig
(+)
(+ 3)
(+ 3 4)
(+ 3 4 5)
(+ 3 4 (+ 4 5))
(+ (+ 4 5) 6 7)
(+ 1 (+ 3 4 (+ 4 5)))

Die Lispfunktion ABS hingegen
will GENAU EIN Argument haben
Befehl: (abs)
; Fehler: Zu wenig Argumente

Befehl: (abs -1 -3)
; Fehler: Zu viele Argumente

Befehl: (abs -5)
5


Deswegen ist das Tutorial auch so gut, da wird einem sowas erklärt und genau auf
diesem Basiswissen bauen auch die größten und kompliziertesten Programme auf.
Welche Argumente und Parameter usw., steht in der Hilfe als Nachschlagwerk,
wie man damit umgeht lernt man mit der Zeit, in und nach dem Tutorial.

_

Schön formatiert fällt es schon etwas leichter die Orientierung zu behalten.
siehe Anhang


>>Was ich nicht nachvollziehen kann...
>>Wie weis das Lisp in welcher Klammer ein Objekt und wo mehrere Objekte sind.