Forum:Inventor
Thema:Schriften konisch prägen/extruieren
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Michael Puschner

Beiträge: 12884 / 29

DELL M6600
Inventor Pro 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; Nastran 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; AutoCAD/M 2010, 2018, 2021 (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
Inventor R1 (VM WinNT4sp6)
AutoCAD 2.1 (VM Win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
... und auch immer aufpassen wo man hinklickt, weil man damit gleich die feste Kante bestimmt ...

Wenn man mit einer festen Bezugsebene arbeitet (zweite Option im Dialog), was sich hier anbietet, ist die Auswahl etwas entspannter, auch wenn man hierbei genauso nach jedem nicht tangentialen Flächenübergang separat hinzu wählen muss. Die Fensterauswahl wird hier leider nicht unterstützt. Aber wenigstens braucht man nicht mehr darauf achten, wo man die Fläche anklickt.

Als Bezugsebene kann man entweder die Skizzierebene des Textes nehmen, das enspricht dann einer verjüngten Extrusion (siehe mein Bild im Anhang), oder die Deckebene eines der Buchstaben, wenn die Buchstaben zur Skizze hin erweitert werden sollen (wie im dem Beispiel "Schrift-Times-New-Roman-konisch-mittels-Verjuengung-2020-07-24-rs-IV-2019.ipt").

------------------
Michael Puschner
Autodesk Certified Instructor
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH