DWG Lock, DWGs ansehen, aber nicht weiter bearbeiten können / Rund um AutoCAD
Stahlbaukonstrukteur 22. Apr. 2020, 19:43

Hallo liebe Leute,


muss mich heute mal mit einem Problem an Euch wenden, mit dem vielleicht der ein oder andere auch schon mal zu tun hatte.

Ich bearbeite als selbständiger Konstrukteur für 2 Firmen (sehr)alte Zeichnungen, die teils noch am Brett entstanden sind.
Diese Zeichnungen werden zunächst abgezeichnet und dann ergänzt und geändert. Für das jeweils aktuelle Projekt!

Nun habe ich schon Bedenken, da ich nicht glaube, dass diese Zeichnungen auch von meinen Auftraggebern kommen. (Schriftfeld ist abgedeckt)

Mein Auftrag ist: Zeichne die vorhandene Zeichnung einfach ab und ändere Maße.
Was meine Auftraggeber wissen: Ich konstruiere grundsätzlich in 3D und generiere Zeichnungen aus dem 3D-Modell.

Anfangs überhaupt nicht notwendig, jetzt aber bei jeder Änderung gefragt: 3D-Daten! Step, SAT, ACIS, IFC, was auch immer.

Da ich ja (zunächst) nur was abzeichnen sollte, bekomme ich hier SEHR kleines Geld für meine Arbeit. Nun versuche ich schon bei jeder
Gelegenheit einen Nachtrag auszuhandeln, aber es lohnt sich einfach nicht, deshalb werde ich das wohl auch beenden.


Mich ärgert, das diese Firmen, und es sind mittlerweile Einige, die involviert sind, mit meinen DWG-Zeichnungen und den 3D-Daten
hausieren gehen, denn genau das ist mir in den letzten 30 Jahren oft passiert.

Ich brauche ein Tool, eine Software, die meine Daten, vorwiegend (oder auch nur) DWG-Dateien verschlüsselt. Und zwar so, dass man die DWG
durchaus öffnen kann, sie aber nicht weiter bearbeiten, ergänzen oder kopieren kann.

Gibt es so etwas auf dem Markt?


Danke für Eure Zeit!

Gruß aus dem Westerwald

HaPe

cadffm 22. Apr. 2020, 20:15

1. Verstehe ich das Problem nicht, denn das ist einfach eine Sache des Vertrages.
CAD Daten (und dann bitte auf dem Stand der Technik mit Struktur)
Liefern: PreisX
Liefern 3D: Preis X+
Nicht liefern: PreisY (sonst nur PDF)

Auch aus den PDF kann man bearbeitbare CAD Daten erstellen.

2. So Software gibt es, aber dann braucht jeder das Programm!
Unbrauchbar, sag ich dazu. Denn so ein Programm läuft nur im Zusammenhang mit spezifischen CAD- programmen, diese nur mit BetriebssystemXY lauffähig.

Die Anfrage ist nicht neu und beim Stichwort DWGlock findet man auch Diskussionen darüber.

..... 22. Apr. 2020, 20:23

Moin,

wenn Du das bereits seit 30 Jahren mitmachst, erübrigt sich wohl der übliche Spruch "Besser, Du gewöhnst Dich gleich dran!" 

Aus der Erinnerung (ich selber hab's aufgegeben): Frag mal bei hollaus.at Die hatten da mal was. Dein threadtitel "dwglock" (oder auch "cadlock") sollte aber auch reichlich ausspucken... tut das alles nicht mehr oder warum die Anfrage jetzt und hier?

Bernd P 23. Apr. 2020, 07:44

Servus,

PDF, 3D PDF?

Stahlbaukonstrukteur 24. Apr. 2020, 16:15

Hallo cadffm,

Schade, dass Du das Problem nicht verstehst!
Ist aber okay.


DWGLock und CADLock Threads hier im Forum sind von 2004, also leider nicht mehr ganz so aktuell!


Danke für Deine Zeit!


Gruß

HaPe

cadffm 24. Apr. 2020, 16:40

Zitat:
Original erstellt von Stahlbaukonstrukteur:
Schade, dass Du das Problem nicht verstehst!

Das Feedback lässt eigentlich nur den Rückschluß zu das du meine Antwort nicht verstanden hast!?
Da ich ja deutlich ausführlicher geantwortet habe wie nur "Verstehe ich das Problem nicht, "
könntest du auf meine komplette Antwort eingehen.
Was sehe ich an dieser Stelle falsch?
Entweder ich habe die vertragliche Schuld, oder ich habe diese nicht.
Das kann klar definiert werden > wie auch der Preis für die angebotene Leistung!

Zu den genannten Programmen:
Auch dazu habe ich etwas geschrieben: Das taugt nichts!
Entweder taugt es nichts für den AN, weil es dann gg. keine nativen DWG Objekte sind,
oder es taugt nichts für dich, weil derjenige mit Programm frei über die Daten verfügen kann.

Wie alte irgendwelche Diskussionen sind, ist dabei völlig unerheblich -
allgemeine Aussagen behalten bis heute Ihre Gültigkeit dazu.

Konkret auf ein Produkt bezogen kann ich nichts sagen, dafür müßte ich das
jeweilige Produkt erst installieren und testen.
Da es aber nur zwei grundsätzliche Ansätze für sowas gibt ist es kein Problem
allgemein darüber zu reden:

V1: "Verschlüsselte" Daten welche mit vorhanden sein des Programmes wieder in ordentliche CAD-Datenkonvertiert werden.
In dem Fall hat der Empfänger die Daten im Vollzugriff und könnte diese auch exportieren.

V2: Das Zusatzprogramm stellt die grafische Darstellung mein eigneen Objekttypen dar:
Dann sind es eben keine ordentlichen AutoCAD DWG Daten.

Teste es doch mit deinen Auftraggebern -> Die werden begeistert sein von deinem Vorschlag -
besonders die CAD und IT Abteilung (falls es größere Firmen mit sowas sind).
https://www.autodwg.com/dwglock/de.html

Andreas Kraus 26. Apr. 2020, 18:58

Die Frage ist doch ... warum gibst du überhaupt 3D-Daten raus wenn keine gefordert sind 

Wenn ich eine DWG liefere mache ich daraus eine "Abgabezeichnung".
Da tu ich z.B. bereinigen, XREFs binden, Hilfslinien entfernen, usw. usw. und da kann ich doch auch das ganze 3D-Zeug "plattmachen" und dann ist eben nur noch 2D übrig.
Das muss natürlich so passieren dass sich optisch nichts ändert. Vielleicht solprofil oder sowas.
Und das lässt sich auch automatisieren damit du nicht stundenlang an der Abgabezeichnung hängst.

Vielleicht hilft das ja.