modeldoc an ACAD-Version gebunden / Rund um AutoCAD
Siegfried Rief 14. Mai. 2019, 12:32

Hallo zusammen,

man findet es auch auf Support-Seiten von ADesk: Man kann keine Zeichnungsansichten z.B. in ACAD 2018 bearbeiten (z.B. weitere Details oder Schnitte erstellen) die in ACAD 2019 erstellt wurden. Auch 2020 nicht in 2019. Nach oben geht's.

Hintergrund: Schüler arbeiten zuhause und in der Schule und wenn ich in der Schule update müssen das jetzt quasi zeitgleich alle Schüler zuhause auch.

oder gibts eine andere Möglichkeit?

Gruß

cadwomen 14. Mai. 2019, 12:52

Hallo,

ja es gibt schon immer Sprünge bei ACAD, nach Oben ging und geht immer.

zurück geht nur wenn man das mit 2019 gezeichnete dann unter Speichern unter in der entsprechenden Version
zurück speichert.

cu cw

CADdog 14. Mai. 2019, 15:21

Zitat:
Original erstellt von Siegfried Rief:
oder gibts eine andere Möglichkeit?

eine Idee wäre:
DWG TrueView
https://www.autodesk.de/products/dwg/viewers
.

Siegfried Rief 14. Mai. 2019, 19:13

Es sind leider nicht die dwg-Versionssprünge. Da gibts ja nur 2013 und 2018 und auch bei 2020 keinen neuen.

Ich habs nochmals getetstet: eine in 2020 erstellte Datei mit Zeichnungsansichten als 2013-Version gespeichert kann mit 2019 nicht weiterbearbeitet werden. Und so ähnlich hab ichs auch schon mal gelesen unter der Überschrift "Beschränkung" oder so.

Heieiei.