Kinematik Probleme / MegaCAD
weisj074 10. Feb. 2015, 14:22

Hallo zusammen,

versuche seit gestern mich mit Hilfe der MegaCAD Handbücher in die neue Kinematik einzuarbeiten. Grundsätzlich habe ich die meisten Bewegungen und Verknüpfungen verstanden (Glaube ich zumindestens  ).
Allerdings habe ich Probleme wenn ich versuche zwei Linearbewegungen nacheinander auszuführen.

Man stelle sich ein kartesisches Koordinatensystem vor (X/Y/Z)
Nun möchte ich z.B. vom Ursprung aus (0/0/0) mich gerade nach vorne bewegen (0/100/0) also entlang der Y-Achse.
Am Endpunkt angekommen möchte ich z.B. eine Bewegung nach rechts machen (100/100/0) also parallel zur X-Achse.
Eine einzelne Bewegung ist kein Problem aber sobald da mehrere in der Kinematik-Liste sind kommen zwei Fehlermeldungen:
- ODE-Debug1:assertion "bNormalizationResult" failed...
und
- ODE-Debug1:assertion "context -> IsStructureValid()" failed...

Ich vermute dass sich die beiden Bewegungen gegenseitig hemmen, auch wenn Sie nacheinander ausgeführt werden. Vielleicht liegt auch ein Fehler in der Verknüpfung der Bewegungen. Ich habe sowohl zeitgesteuerte als auch zustandsgesteuerte Ereignisse ausprobiert und auch die Linearbewegung einerseits mit paralleler Verbindung und andererseits Linearbewegung ohne paralleler Verbindung mit Schieber versucht.
Meine bisheriges Kinematikschema sah wie folgt aus:

- Statisch. Unbewegten Körper (Gruppe) definiert
- Linearmotor. Unbewegte und bewegte Körper (Gruppen) definiert. Auslöser: Start der Simulation
  Fahrt bis Abstand. Am Endpunkt Ereignis Event_1 festgelegt
- Linearmotor. Unbewegte und bewegte Körper (Gruppen) definiert. Auslöser: Event_1
  Fahrt bis Abstand.

Ich hoffe ich hab mich nicht zu kompliziert ausgedrückt

Vielen Dank schon für eure Mühe


Gruß

Jannik

Kopfkantenbruch 10. Feb. 2015, 16:29

Hallo Jannik,

- richte Dir eine Hilfsgruppe ein
- baue einen kleinen Hilfskörper, der in der Hilfsgruppe liegt
- bewege den Hilfskörper entlang der Y-Achse relativ zur unbewegten Gruppe
- bewege Deinen eigentlich bewegten Körper entlang der X-Achse relativ zum Hilfskörper
- die Verbindung zwischen bewegtem Körper und unbewegtem Körper musst Du lösen!

Gruß Helge

weisj074 16. Feb. 2015, 09:36

Hallo Helge,

hat super funktioniert, vielen Dank!

Gruß Jannik

Kopfkantenbruch 17. Feb. 2015, 09:28

Danke für die Rückmeldung, war ja eine sehr knapp formulierte Anleitung :-)