Gewindetrieb in Kinematik darstellen / MegaCAD
Kopfkantenbruch 05. Feb. 2015, 17:19

Hallo zusammen,

hat jemand eine Möglichkeit auf Lager, in der Kinematik eine lineare Bewegung proportional zu einer rotatorischen Bewegung zu erzeugen (also bspw. eine Mutter, die durch eine Spindeldrehung einen bestimmten Hub zurücklegt)? Wenn das alles konstant angetrieben wird, ist es natürlich einfach das umzurechnen und in die Parameter der Antriebe zu schreiben, aber wenn die Drehzahl der Spindel variiert, wird es anstrengend...

Gruß Helge

VHR 06. Feb. 2015, 11:15

Hallo Helge,

wir haben mit der Kinematik für MegaCAD 2015 drei Getriebearten vorgestellt aber
die Umsetzung von Translation in Rotation fehlt noch. Sie können (müssen) - wie von Ihnen geschildert -
zwei Antriebe definieren und aufeinander abstimmen(siehe Beispiel "Schraube.prt" im Unterverzeichnis Kinematik).

Gruß - VHR

mald 06. Feb. 2015, 11:43


Gewindespindel.PRT

 
Hallo,

im Grunde muss man doch das Übersetzungsverhältnis weiter beibehalten.
Ich habe mal ein Bleistift, äh, Beispiel (ja, der ist alt) mit zwei Geschwindigkeiten erstellt...

Kopfkantenbruch 06. Feb. 2015, 13:16

Ja, in so einem einfachen Beispiel ist das alles leicht zu bewerkstelligen, wenn die Konstellation ein wenig anspruchsvoller (Leistungsverzweigung, Sammelgetriebe usw.) wird, dann muss ich das alles zu Fuß ausrechnen, um die entsprechenden Parameter von Hand einzutragen. Ich bin kein Freund davon vor dem RECHNER zu sitzen und dann selber zu rechnen! Ich möchte zum Beispiel meine Eingangsparameter variieren und dann schauen, was passiert. Dann müsste ich die gesamte Antriebskette durchgehen und überall die entsprechenden Parameter an meine neuen Eingangsparameter anpassen, geht natürlich, kann ich mir aber eleganter vorstellen! Workarounds fallen mir viele ein, aber leichter zu begreifen ist es, wenn man das modellieren kann, was man sich vorstellt.

Trotzdem Danke für die Mühe!

Gruß Helge