eigene Schriftarten verwenden / Inventor
OibelTroibel 11. Jun. 2020, 15:58

Hallo zusammen

Ich möchte meine eigene vektorisierte Open Type Schriftart in Inventor verwenden könne um beispielsweise Text auslasern zu können. Dies funktioniert recht gut mit der Extrusion einer vektorisierten Standardschrift, nur kann ich da keine eigenen Schriften auswählen. Gibt es Vorgaben für Schriften, welche in Inventor verwendet werden wollen?

Beste Grüsse
Raphael

freierfall 11. Jun. 2020, 17:00

fürs direkte Verarbeiten von Schriften weiß ich nicht was geht. Was ich nutze bei exotischen Schriften. Diese im AutoCad Normal mit Expresstool in Spline umwandelung und dann via Stg C und V in die Skizze reinholen un dann extrudieren. Damit geht jede Schrift  herzlich Sascha

Roland Schröder 11. Jun. 2020, 18:33

Zitat:
Original erstellt von OibelTroibel:
...Schriften, welche in Inventor verwendet werden wollen?
Der Wille von Schriften ist ein interessanter Aspekt. 

Inventor greift ganz schlicht auf das zu, was im Betriebssystem angelegt ist. Du musst Deine eigene willige Schrift also im Windows einpflegen, dann hast Du sie auch in Inventor.

OibelTroibel 12. Jun. 2020, 07:50

Danke Sascha für den Tipp, muss ich mir mal anschauen, kannte ich so gar nicht.
Roland ich erstelle nur Schriften die dann auch wollen, ansonsten werden diese von mir wieder gelöscht   
Die gewünschten Schriften installiere ich im Betriebssystem und können auch beispielsweise in Word oder Adobe Produkten verwendet werden, nur in Inventor taucht die jeweilige Schriftart nicht auf.

Edit:
Laut Autodesk ist das Problem bekannt http://knowledge.autodesk.com/de/support/inventor/troubleshooting/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/DEU/Inventor-Open-Type-Fonts-OTF.html

Edit2:
Ich habe die otf Schriftart mit http://www.fontsquirrel.com/tools/webfont-generator in eine ttf Schriftart konvertiert und nun kann diese auch in Inventor ausgewählt werden.

[Diese Nachricht wurde von OibelTroibel am 12. Jun. 2020 editiert.]

Roland Schröder 12. Jun. 2020, 17:24

Zitat:
Original erstellt von OibelTroibel:
... in eine ttf Schriftart konvertiert ...
Ah, ja. Kann sogar sein, dass das schon mal hier im Forum erwähnt worden ist.

Danke für die Ergänzung und die vorbildliche Rückmeldung!  

Nur: Wenn diese Einschränkung lt. Autodesk mit IV 2019 behoben wurde, ist es sonderbar, dass Du mit IV 2020 doch noch das Problem hattest.

OibelTroibel 15. Jun. 2020, 07:54

Guten Morgen Roland

Danke für die Lorbeeren Du hast recht, mit neueren Versionen als 2018 besteht das Problem nicht mehr und ich habe es gar nicht erst versucht Für den Kunden sollte es in 2018 sein, damit er es weiter bearbeiten kann.

Beste Grüsse
Raphael

Leo Laimer 15. Jun. 2020, 09:48

Bin nicht mehr ganz up to date, aber trotzdem hier die Warnung:

Exotische Schriftarten die in Bauteilen verwendet werden, verlieren ebendiese kommentarlos (werden zurückgesetzt auf Standardschriftart) wenn am Zielrechner die Datei bearbeitet wird und ebendiese exotische Schriftart da nicht installiert ist.

War zumindest früher so - also bitte Achtung und den ganzen Prozess mit dem Kunden mal durchspielen.
Alternativ den Weg von Sascha gehen, also Schrift per ACAD "dumm" machen.

OibelTroibel 15. Jun. 2020, 09:57

Hallo Leo

Vielen Dank für deinen Hinweis. Die Schriftart habe ich dem Kunden vorgängig zugeschickt, aber mehr damit er auch damit arbeiten kann und weniger mit dem Gedanken, dass er die von mir erstellte Datei weiter bearbeiten kann . Werde es aber mit ihm noch durchspielen.
In AutoCAD habe ich unter den ExpressTools nur die Möglichkeit gefunden in Polylinien umzuwandeln mit nicht befriedigendem Ergebnis. Übersehe ich die Funktion in Splines umzuwandeln?

Roland Schröder 15. Jun. 2020, 11:28

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
..., also Schrift per ACAD "dumm" machen.
Oh ja, Danke, das ist ein wichtiger Hinweis.

Wobei es auch in Inventor jetzt (ich weiß nicht seit wann, jedenfalls auch in IV 2019 schon) für Texte in ipt-Skizzen den Rechtsmausklick-Menüpunkt "in Geometrie konvertieren" gibt. Da muss man allerdings erst unabhängig von dem Text, den man konvertieren will, eine SHX-Schriftart in einer eigenen Liste auswählen, was sehr verwirrende Effekte haben kann. Diese Liste stimmt nämlich (weil es eben, warum auch imemr, SHX sein muss) nicht mit der Liste der Schriftarten überein, die man im Texteditor hat.

Da scheint mir der Weg über ACAD dann doch sicherer.  Wobei aber auch Inventor selber die Konturen von geprägten Schriften als Spline abgreifen kann. Umständlicher als der Weg über ACAD ist das auch nicht.

Leo Laimer 15. Jun. 2020, 11:46

"Danke" Roland dass Du mir, ohne es zu beabsichtigen, meinen ersten CAD-Tag in der frisch erworbenen Pension versaut hast <G>

Habe die von Dir angesprochene Funktion "In Geometrie konvertieren" ausprobiert und das ist ja an Blödheit kaum zu überbieten, was sich Adesk dabei gedacht (oder nicht gedacht) hat. Wer, ausser Alleswisser-Michael könnte da erahnen wie und wozu das funktionieren soll?

Wie man im IV die Konturen einer Schrift-Prägung als Spline abgreifen kann bin ich allerdings nicht dahinter gekommen.
Kannst Du mir das verraten?

freierfall 15. Jun. 2020, 12:46

Zitat:
Original erstellt von OibelTroibel:
ExpressTools nur die Möglichkeit gefunden in Polylinien umzuwandeln mit nicht befriedigendem Ergebnis. Übersehe ich die Funktion in Splines umzuwandeln?

also bei mir Heißt die Funktion unter Expresstools/Text und da modify TExt Explode

Das kommt genau so wie die Schrift ausgeführt ist. Solltest du da nicht alles glatt sehen, hast du es von der Ansicht nicht richtig eingestellt.

herzlich Sascha

Roland Schröder 15. Jun. 2020, 13:38

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...Schrift-Prägung als Spline abgreifen
- Neue Skizze parallel zur Ebene der vorhandenen Schrift-Prägung (oder auch nicht parallel, was dann bestimmt ganz lustig wird   
- Funktion Geometrie projizieren starten
- nacheinander alle vorderen Buchstabenoberflächen anklicken (oder die Hintergrundfläche und alle umschlossenen Flächen in den "hohlen" Buchstaben)
- im Browser für alle diese projizierten Konturen die Verknüpfungen lösen
- alles Fixieren
- Skizze schließen

Die Konturen sind jetzt in dieser Skizze "konserviert" und auch völlig unabhängig von der geprägten Schrift. Letztere kann man nun ganz löschen, und mit der neuen Skizze mit den Splines erneut extrudierte Schrift ist unabhängig von installierten Fonts. Es gibt in dem ipt dann auch kein Element mehr, das auf installierte Fonts angewiesen wäre.

Wie schon zuvor erwähnt, ist das durchaus ein bisschen umständlich, aber IMHO nicht umständlicher als der Weg über ACAD.

Und dass die Funktion "in Geometrie konvertieren" nicht auch einfach den vorhandenen Font in Splines umwandelt (was für das Prägen oder Extrudieren ja erfolgt), verstehe ich auch nicht.

OibelTroibel 15. Jun. 2020, 13:41


ArialRoundedM.PNG

 
Hallo Sascha

Danke für deine genaue Beschreibung. Ich habe es bereits darüber versucht, jedoch erhalte ich Polylinien und keine Splines und muss jeden Buchstaben relativ fest nacharbeiten. Das gibt relativ schnell, sehr viel Arbeit.

Zitat:
... hast du es von der Ansicht nicht richtig eingestellt.

Was kann man an der Ansicht einstellen, dass das Resultat richtig oder falsch eingestellt wird?

Beste Grüsse
Raphael

Edit:
Bild hinzugefügt

[Diese Nachricht wurde von OibelTroibel am 15. Jun. 2020 editiert.]

freierfall 15. Jun. 2020, 13:53

ok - sorry irgendwas verstehe ich nicht, warum solltest du das nacharbeiten. Du kopierst diesen Explodierten Zug in eine Skizze in Inventor rein ziehst diese im Blech ab und danvon erstellst du ein dxf fürs Lasern. Warum ich das so mache ist, da ich sehr oft mit einem Schriftzug arbeite, welche die Buchstaben in sich verschneiden. Damit kommt Inventor nicht klar. Was das ganze Gerede über Spline oder was auch immer ist verstehe ich nicht, sorry. herzlich Sascha

Nacharbeiten musst du bei diesem Schriftzug nichts mehr, die Ecke in den Kurven kommen nur zustande, da in der Anzeigeoption im AutoCad dies so eingestellt ist.

Nachtrag2: ok um genau welchen Schriftzug handelt es sich denn eigentlich, dann probiere ich es mal aus und du kannst bitte auch genau sagen, wie du definierst, dass es nicht ausreichend ist. Somit können wir alle vom selben reden. herzlich Sascha

Nachtrag3: welche Schriftgrösse sehe ich da in diesem Bild?

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 15. Jun. 2020 editiert.]

Leo Laimer 15. Jun. 2020, 14:46

Ich nehme an, Sascha meint den AutoCAD-Befehl REGEN.
Soll man im ACAD im Zweifelsfall immer anwenden wenn irgendwas komisch ausschaut.

Polylinien können den Nachteil haben dass sie sehr viele kleine Segmente haben an denen sich IV und ein CAM-Programm ev. tot rechnen.
Aber auch Splines können ihre Tücken haben.
Alles kein Problem wenn es sich um einen einfachen Schriftzug handelt.

@Roland:
Das hört sich aber auch nach mittelgroße Klickorgien an.
Aber immerhin bleibt man damit innerhalb eines Programmes, anstelle ein zweites zu bemühen.

Roland Schröder 15. Jun. 2020, 16:09

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...mittelgroße Klickorgien
Hört sich wirklich nur so an. Wenn man einmal dabei ist, geht es rasch und dauert weniger lang als das Starten von ACAD.

OibelTroibel 15. Jun. 2020, 22:44

Habs mit "REGEN" versucht zu glätten, jedoch ohne Erfolg. Als du mich gefragt hast zu Schriftgrösse, habe ich gesehen, dass diese 0.2 mm war mit Schriftgrösse 20 sieht das Ergebnis viel smoother aus. Ich dachte mir zuerst, da es sich ja um eine vektorisierte Schrift handelt, sei die Schriftgrösse irrelevant. Da es aber in Polylinien umgewandelt wird, anscheinend schon.
Anyway, mein Vorgehen ist zur Zeit folgendes:
Ich erstelle oder bearbeite die gewünschte Schriftart in Adobe Illustrator und erstelle mit dem Addin FontSelf eine neue Schriftarte als .otf. Diese wandle ich für Inventor 2018 über oben genannten Online-Konverter in eine .ttf Schriftart um. Für neuere Inventor Versionen genügt die .otf Schriftart.
Nun kann die installierte Schriftart über eine Extrusion angebracht oder abgetragen werden und das Ergebnis mittels Laser sauber ausgeschnitten werden.

Danke allen für die super Mithilfe und die vielen Lösungsmöglichkeiten

Beste Grüsse
Raphael

freierfall 16. Jun. 2020, 05:56

ok das ist cool und ich wusste nicht das du Illustrator zu Verfügung hast, das mit AutoCad mache ich ja nur weil sich meine Buchstaben überlappen und ich kein Illustrator für den Pfad export habe.

Aber der Weg eine eigene Schriftart zu erstellen, ist eine geile Idee, super 10Ü darüf  herzlich Sascha

OibelTroibel 18. Jun. 2020, 11:01

Danke für dein Lob Sascha Wenn du möchtest kann ich mir deine Schriftart mal anschauen und schauen ob ich dir deine optimierte Schriftart erstellen kann, so dass du nichts nacharbeiten musst