Unnötige Fehlermeldungen / EPLAN Electric P8
Dr.Who 30. Okt. 2018, 08:39

Hi Community,

ich habe wieder mal ein Problem.
EPLAN erzeugt mir eine Liste von Fehlermeldungen.
Dabei muss ich aber nur das Bauteil löschen und dann aus der Betriebsmittelliste wieder neu einfügen.

Kann das an irgendeiner Grundeinstellung liegen?

Der Plan war zuvor fehlerfrei.
Oder habe ich irgendwas falsch gemacht?
Zumindest wurden diese Betriebsmittel nicht von mir angefasst.
Ich habe lediglich einige Ergänzungen gemacht.....

Danke für eure Hilfe

Stefan_T 30. Okt. 2018, 10:56

Hallo,
die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Fehlerliste kann ja auch vorher gelöscht oder worden sein. Man muss die Meldungen, Anforderungen und Zusammenhänge kennen, um etwas dazu sagen zu können.
Ob Fehlemeldungen "unnötig" sind, legt der zuständige CAE-Verantwortliche fest und kann den vorgeschriebenen Prüflauf entsprechend anpassen.
Gruß
Stefan

[Diese Nachricht wurde von Stefan_T am 30. Okt. 2018 editiert.]

Dr.Who 30. Okt. 2018, 11:05

Ich habe den Prüflauf ausgeführt - alles passt...
Dann habe ich ein Bauteil eingefügt.
Nun kommt die Beschwerde im Prüflauf, dass dieses Teil Funktionen verwendet, die nicht vergeben sind; sprich:
Die Eingänge habe ich anders beschriftet, wie in der Funktionsdefinition vorgegeben.
Ich lösche meine Eingänge und ziehe die vorgegebenen Eingänge nun aus der Betriebsmittelliste.
Und jetzt bekomme ich beim ausführen des Prüflaufs 200 Fehler!!
What the...?!?    

Stefan_T 31. Okt. 2018, 08:27

Betriebsmittelnavigator? Reinziehen bedeutet ja platzieren. Dabei kann es passieren, dass irgendwelche Makros verknüpft sind, welche somit platzert werden, die wiederum nicht zu den Funktionsschablonen passen.
Ich nehme lieber "zuweisen" (rechte Maustaste)aus den Navigatoren, das behebt am besten die Fehler. Geht nur nicht, wenn ganz andere, nicht kompatible Funktionen im Stromlaufplan sind.
Gruß
Stefan

Dr.Who 31. Okt. 2018, 11:44

Aber warum haut es mir dann Dinge durcheinander, die gar nichts damit zu tun haben?
Die Fehler erscheinen im ganzen Plan.
Ist das vielleicht ein Bug?

Rofang 31. Okt. 2018, 11:56

Wurde an den Artikeldaten gearbeitet?
Schau mal ob unter "/Dienstprogramme/Artikel/Aktuelles Projekt abgleichen" die Daten neuer/älter o.ä. sind.

Glaube, wenn du den Artikel neu reinziehst dann nimmt er dann entsprechend die Daten aus der Datenbank und du könntest deswegen Probleme bekommen

Gruß Rofang

Christof G 31. Okt. 2018, 12:07

Hi,

der Tipp mit den Artikeldaten ist gut.
Kannst Du ganz einfach kontrollieren:
Geh mit der rechten Maustaste auf die Fehlermeldung und drücke Auswahl synchronisieren.
Im Betriebsmittelnavigator siehst Du dann die vom Artikel vorgegebenen und die von dir verwendeten Funktionsschablonen.
Sind welche dabei ohne das kleine violette Dreieck, dann sind das Funktionen, die der Artikel nicht bereitstellt.

Gruß Christof

Dr.Who 31. Okt. 2018, 12:57

Ich glaube, dass ist es...
Wir haben mehrere Artikeldatenbanken und erhalten Pläne von Firmen, die wiederum mehrere Artikeldatenbanken haben.

Komischerweise kommt es erst, wenn ich die Anschlüsse reinziehe.
Davor habe ich ja auch schon die falsche Datenbank.
Wird da erst ein Abgleich gemacht.

Sorry für das blöde Fragen (Newbieproblem )

Stefan_T 02. Nov. 2018, 08:13

Wenn ich ein Kundenprojekt bearbeiten möchte, und der Kunde seine Artikeldatenbank nicht zur Verfügung gestellt hat, kann ich mir vorher eine neue, leere Datenbank anlegen und alle Artikel aus dem Projekt hinein abgleichen.
Das geht über Dienstprogramme -> Artikel -> aktuelles Projekt abgleichen. Dort alle "Eingelagerten Artikel" markieren und in Richtung "Systemartikel" kopieren lassen.
Somit hat man die besten Voraussetzungen um an dem Projekt fehlerfrei zu arbeiten. Dann kann es nicht versehentlich passieren, und es passiert auch Profis, dass man Projektfremde Artikel mit anderen Eigenschaften ins Projekt einmischt. Meistens reicht das schon aus.
Falls man einen neuen Artikel anlegen muss, sollte man das mit dem Kunden geklärt haben, wie er das haben will.
Gruß
Stefan

Dr.Who 05. Nov. 2018, 07:37

Danke für den Tip... war echt sehr hilfreich und erspart mir einiges an Arbeit!!!!      

cad_hans 05. Nov. 2018, 09:51

HALLO,

noch einfacher ist es  beim projekt in den Einstellungen bei Verwaltung/artikelauswahl auf projekt zu stellen und dann aktualisieren auszuführen.
dann wird im projekt eine part.mdb erstellt und die kann man über Dienstprogramme/Artikel/Verwaltung ganz normal bearbeiten.

dann hat man auch den Vorteil, dass keine eigenen Artikel ins projekt rutschen (wie schon oben beschrieben).

MANKO (und das hat eplan schlecht gelöst): hat man kein Access 64bit (welches bei aktuelleren eplan Versionen benötigt wird) funktioniert das ganze nicht mehr