Rotes Ausrufezeichen / EPLAN Electric P8
superbaer 11. Feb. 2008, 22:37

Servus Leute,

hab da mal ne Frage an Euch. Seit heute hab ich kleine rote Ausrufezeichen in meinem Abruchstellennavigator. hab das Projekt nicht verändert.

Auch auf die Gefahr hin das ihr das schon zig mal gelesen habt, aber in den ganzen threads hab ich nix gelesen von kleinen roten Ausrufezeichen.

Kann mir da jemand mal nen Tipp geben.

danke im vorraus

bgischel 12. Feb. 2008, 05:11

Rotes Ausrufezeichen = es liegt für dieses Gerät eine Meldung im Meldungs-Navi vor... 

Einfach mal den Meldungs-Navi öffnen, den Haken bei Auswahl machen, die Abbruchstelle im Abbruchstellen-Navi markieren und es wird Dir genau die Meldung angezeigt die für diese Abbruchstelle vorhanden ist...

superbaer 12. Feb. 2008, 08:32

Danke

jelem 12. Feb. 2008, 13:59

Das hatte ich schonmal im Klemmenleistennavigator, ohne das mir beim Fehlerdurchlauf etwas angezeigt wurde. Da war es dann ein nicht richtig gesetztes T-Stück auf irgendeiner Seite weit vor der Klemme ;-)

@superbaer: schöner Spruch in deiner Sig., kenne ichirgendwoher ;-)

superbaer 14. Feb. 2008, 06:56

@ jelem

Danke, hab mir das Motto sehr verinnerlicht und leb danach.

loop82 22. Nov. 2019, 10:54


cad3.JPG

 
Sorry das ich das Thema hier ausgrabe, aber wollte nicht wegen dieser Lapalie ein neues Thema erstellen.
Ich habe auch dieses Ausrufezeichen, verstehe aber nicht wie ich das Problem nun lösen soll?
Habe in den Fehlermeldungen mit F1 die Hilfe dazu geöffnet und versucht nach diesen Anweisungen die beiden Fehler zu beheben. Naja, das Ausrufezeichen ist immernoch da und mein Latein zuende.

vielleicht noch zur Info, es handelt sich um ein 4x2A ET200SP Makro von Siemens.
Dazu möchte ich sagen das die Aktuellen MAkros davon ziemlich buggy sind und zum Beispiel standard mäßig im Funktionstext der Ausgänge ein RESERVE stehen haben, was ziemlich nervig ist... Siemens, ey :-D


HKXVZBi 22. Nov. 2019, 12:32

Hallo, die 4DO Karten haben jeden Anschluss doppelt ausgeführt deher auch die doppelte Anschlussbeschreibung, am Besten bei den doppelten Anschlüssen (5/6/7/8) in den Eigenschaften den Haken setzten bei "Deaktivierter E-/A-Anschluss" dann sollten beide Fehler verschwinden, die Adresse noch händisch entfernen und ggf. Abgleich zu den anderen Darstellungen durchführen

es gibt auch die Option "Beim Adressieren nicht berücksichtigen" was ich manchmal bei analogkarten verwende da hier bei den Siemensmakros jeder Anschluss als Analog E/A vorgegeben, aber nicht jeder Anschluss bekommt eine eigene Adresse.

ralfm 22. Nov. 2019, 13:16

Moin,
ich denke die erste Meldung kommt daher, dass die A's noch nicht adressiert sind, die Zweite von den M- Anschlüssen. Da vielleicht 1M, 2M, ... verwenden.

ralfm 22. Nov. 2019, 13:29


4DO_2A.JPG

 
Früher konnte man das auch noch so machen, vielleicht kamen die Makros auch von Praktikern.