Zeichensatz Portugal (860) / ELCAD
UKanz 14. Nov. 2005, 17:51

Hallo zusammen,

ich bastel gerade mit Elcad 5.8.8 und versuche, eine portugisische txt-Datei in meine Translatedatei zu importieren. Leider sind nach dem Import alle "Spezial-Zeichen" weg.

Die Dateien charfein und chargrob habe ich auf 860 umgestellt.

Tausche ich aber in der txt-Datei die speziellen Zeichen gegen die Codes \s128 oder \s142 geht es... 

Speichere ich die txt-Datei als UniCode geht gar nichts mehr, alle Texte sind nach dem Import leer.

Mache ich da etwas falsch?

Gruß Uli

unterStrom 15. Nov. 2005, 09:39


win2dos.zip

 
Hallo,
Du hast das berühmt berüchtigte Windows-Dos-Problem.
Windows arbeitet mit Windows-Zeichensatz.
Elcad arbeitet - obwohl es unter Windows läuft - mit DOS-Zeichensatz.

Beim Import von Translatetexten werden die deutschen Umlaute richtig konvertiert, andere Sprachen aber leider nicht.
Ich habe oft dasselbe Problem und ein Konvertierungsprogrämmchen geschrieben. Das angehängte Programm per Kommandozeile aufrufen:
win2dos < WinDatei > DosDatei
die DosDat kannst Du dann in Elcad importieren

Jürgen

UKanz 15. Nov. 2005, 18:34

Hallo Jürgen,

na das ist klasse.

Habe ich das richtig verstanden, dass ich das Programm so starten muss:

c:\win2dos.exe c:\quelle.txt c:\ziel.txt

Danke Dir
Gruß Uli

unterStrom 16. Nov. 2005, 08:59

Hallo Uli,
fast richtig. Du musst die beiden "Ecken" < und > mit angeben (es wird stdin auf stdout kopiert).
Also:
c:\win2dos.exe < c:\quelle.txt > c:\ziel.txt

Jürgen

UKanz 16. Nov. 2005, 15:36

Hallo Jürgen,

die beiden Leerzeichen innerhalb der Spitzklammern muss ich auch mit eintippen?

Gruß aus Mfr
Uli

unterStrom 17. Nov. 2005, 08:22

Zitat:
Original erstellt von UKanz:
Hallo Jürgen,

die beiden Leerzeichen innerhalb der Spitzklammern muss ich auch mit eintippen?

Gruß aus Mfr
Uli


Die Leerzeichen kannst Du mit eintippen, musst aber nicht.
Es geht übrigens nichts kaputt, wenn Du das einfach ausprobierst 

Jürgen