Lichter viel zu hell / AccuRender
judik68 15. Sep. 2016, 12:53


Screenshot-NXT-01.jpg

 
Ich bins wieder.

Nachdem ich mit  Roy Hirshkowitz von der NXT Seite Kontakt hatte, habe ich im Moment das neueste Update von NXT laufen und zumindest hat sich mein Problem mit den Systemabstürzen soweit erledigt.

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum448/HTML/000103.shtml

Jetzt ist aber was Neues aufgetaucht und ich warte schon 2 Wochen auf eine Antwort von Roy, aber da kommt nichts und sonst hat in dem Form da wohl auch keiner so ein Problem.
Also wenn ich Lichter wie gewohnt in die Zeichnung einfüge, dann sind die viiiiel zu hell. Ich muss ein Licht mit Vorgabe 100 Watt auf 0,1 stellen, damit ich überhaupt eine anständige Beleuchtung hin bekomme.
Von Roy erhielt ich nur den Hinweis, ich solle die Einheiten checken. Die sind aber wie eh und je in Millimeter und da hab ich auch nix geändert.
Überseh ich irgendwas? Kann ich irgendwo im NXT Renderer Einstellungen ändern?
Ich steh mal wieder voll auf dem Schlauch.
Achso, da meine Testphase mit AutoCAD 2017 abgelaufen ist, arbeite ich im Moment wieder mit ACAD 2009.

Vielleicht fällt ja wem was dazu ein.

Danke schon mal. Judi.

alf-1234 15. Sep. 2016, 15:26

Hallo Judik

Ich habe deine Anfrage bei Roy damals gelesen und weiter verfolgt. Hast du ihm damals das 3D Modell zugeschickt?
Ich würde auch sagen, es liegt an den Einheiten. Evtl. hst du noch mehr Fehler in deinem 3D Modell. Könntest du das Modell hier mal hochladen, damit ich es mir anschauen kann?

judik68 15. Sep. 2016, 16:57

Hallo Alf,

Ja hab ich mir schon gedacht, das du meinen Beitrag da gesehen hast
Er hatte eine Datei von mir bekommen, konnte aber abschließend auch nicht erklären, warum und wo da der Fehler war.

Ich hab jetzt das Problem, dass das mit der Beleuchtung in allen Zeichnungen auftaucht, bzw. dann, wenn ich eine neue Zeichnung erstelle und dort dann Lichter einfüge.
In älteren Zeichnungen scheint alles zu funktionieren und ich sehe da keine Änderungen in den Einheiten.
Also ich spreche von dem Befehl "Einheiten" den ich im Acad aufrufe, sonst wüsste ich auch nicht wo ich da was einstellen kann.
Manchmal beschleicht mich so das Gefühl, dass ich nach über 15 Jahren mit Acad so gar keine Ahnung habe
Ich versuch mal die Beispieldatei hoch zu laden, vielleicht entdeckst du da was.

Danke, Judi.

judik68 15. Sep. 2016, 17:08

Ich krieg die Datei nicht hochgeladen. Vielleicht zu groß.
Deshalb hier mal ein Link, da kannst du dir die runterladen:

https://we.tl/1Jn8sswVop

Cadzia 15. Sep. 2016, 20:42

Hallo judik68,

hatte leider noch keine Zeit mir die Zeichnung im Detail anzuschauen; doch Du könntest evtl. mal noch probieren, ob es einen Unterschied macht, wenn Du zusätzlich noch die Systemvariablen INSUNITSDEFSOURCE und INSUNITSDEFTARGET ebenfalls auf 4 (= mm) sowie  MEASUREMENT auf 1 (=metrisch) umstellst.
schönen Abend noch   

alf-1234 15. Sep. 2016, 22:39

Hallo Karin und Judith

Ich habe mir die Zeichnung mal ein wenig angeschaut und mit verschiedenen Einstellungen experimentiert.

Es liegt an den Einheiten so wie Roy das schon gesagt hst. Das habe ich damals im Accurender nxt Forum schon als Fehler (Bug) gemeldet aber Mc Neal hat bis heute leider nicht reagiert.

Wenn du die Leistung in Watt eingeben möchtest, muss du in Meter zeichnen. Dann passt es.
Wenn du aber in MM zeichnest (mache ich auch) dann muss man den Watt Wert entsprechend verkleinern, sonst ist das Bild total überbelichtet.
In meinen Augen ist das noch einer der vielen Fehler die in nxt enthalten sind.

Ich habe auch schon oft im Accurender nxt Forum Fragen gestellt, aber leider keine Antworten bekommen.
Die machen nur noch Anpassungen an neue Autocad Versionen und wollen nur noch verkaufen und verdienen, mehr nicht.
Ich habe mich auch schon mehr oder weniger aus dem anderen Forum zurück gezogen, weil es nicht mehr viel bringt. Arbeite hier mit Version 349.

judik68 16. Sep. 2016, 13:40

Dank euch beiden.
Den Wert auf 1 bei MEASUREMENT hab ich mal gesetzt. Hat jetzt aber auch keine Auswirkungen auf das Licht. Die anderen Einstellungen waren soweit ok.
Was ich nicht verstehe, ich arbeite schon immer in mm, das ist einfacher als in Metern, weil ich da keine Kommastellen eingeben muss. Seit 2006 arbeite ich mit Accurender und es gab nie solche Probleme. Bzw. wenn dann waren die Lichter eher zu dunkel.
Dann werde ich wohl nicht drum rum kommen, die Lichteinstellungen dann eben kleiner zu drehen.
Wenn ich ja mehr Zeit hätte, würde ich mich mal in eine andere Software einarbeiten. Das ist schon ein wenig nervig.

alf-1234 16. Sep. 2016, 18:20

In AR 3 und AR4 ist ja auch alles in Ordnung. Die Fehler und Probleme fangen bei AR5 an.

Ich habe hier auch schon sehr viel experimentiert.
Das beste Accurender ist für mich immer noch die 3er Version.
Schade, das man die nicht auf das 64 Bit System portiert hat.
AR5 habe ich den Eindruck, ist mehr für den amerikanischen Markt und weniger für Europa.

Da Autocad (neue Versionen) ja nur noch gemietet werden kann, überlege ich auf Bricscad 16 Platinum umzusteigen.

Cadzia 16. Sep. 2016, 18:49

Hallo Alf,

ja, Bricscad ist sicher nicht die schlechteste Alternative zumal das dann auch mit dem nxtRender (ehemals iRender nxt) laufen würde 

alf-1234 17. Sep. 2016, 09:56

Einspruch Karin

Die nxt Version die es mal gab, lief nur mit Bricscad 15. Hatte leider auch noch Fehler.
Ich habe hier noch Bricscad 16 als Testversion ein paar Tage, dann sind die 30 Tage leider schon vorbei.

Mit dieser 16er Version läuft nxt leider nicht, weil man die Anpassung an die 16er Version Bricscad nicht gemacht hat. Ob das Kostengründe sind oder ob die zuwenig Personal haben, weiss ich nicht.
Aber eines weiss ich genau, die haben den guten Ruf den AR3 hatte, total verspielt.

Als ich damals angefragt habe, hiess es: Wir wollen nur mal testen, wie die Nachfrage ist, mehr nicht.

Das Programm nxt Studio z.B. wird leider auch nicht weiter entwickelt.

Ich habe hier für Bricscad 16 schon Artisan und GammaRay getestet, aber leider sind beide Programme durchgefallen.

Cadzia 18. Sep. 2016, 11:16

@alf
das ist schade; ich hatte den iRender nXt unter Bricscad vor längerem mal kurz getestet und fand das Ergebnis für die 3 Mausklicks eigentlich ganz gut.
Im Moment bleibe ich weiter bei AutoCAD (mit Subscription) mit nxtRender und beobachte weiter den Markt...